Meldungen

Brüssel 25.09.2018

EEN: EU-Politik mitgestalten - Ihre Meinung ist gefragt!

Die Europäische Kommission hat sich selber zur „besseren Rechtsetzung“ verpflichtet. Dadurch ‎sollen Interessenträger rechtzeitig und umfassend eingebunden werden.
>>weiter
Nürnberg 20.09.2018

Messe: Noch zwei Plätze frei beim Gemeinschaftsstand auf der JECworld 2019 in Paris

Nutzen Sie die Chance, im Rahmen unseres Gemeinschaftsstandes und einem Rund-um-Sorglos-Pakets, ihre Produkte, Dienstleistungen und Entwicklungen aus dem Composites/ Materialbereich einem breiten Fachpublikum zu präsentieren. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 08. Oktober 2018.
>>weiter
Bayreuth 19.09.2018

Expertenwissen: Zertifizierung für den Export in die Märkte der Welt

Für die Einfuhr von Produkten fordern viele Staaten weltweit Konformitätszertifikate. Diese dienen als Nachweis dafür, dass die Waren die länderspezifischen Anforderungen an Sicherheit und Qualität erfüllen und den jeweiligen Normen und Standards entsprechen.
>>weiter
Berlin/München 17.09.2018

Programm Horizon 2020: Enterprise Europe Netzwork hilft

Der Wettbewerb im Forschungs-und Innovationsprogramm Horizont 2020 ist bekannterweise sehr hoch. Dennoch sind viele Programmteilnehmer bei der Antragstellung erfolgreich und beteiligen sich an spannenden und innovativen europäischen Projekten.
Nürnberg 14.09.2018

Achtung: Barmittel können auch Aktien oder Sparbücher sein

Die Einreise nach Deutschland endete für einen in Frankreich ansässigen Mann mit einer unangenehmen Überraschung:
>>weiter
München 12.09.2018

Kostenfrei!: ABZ-Einkäufertreffen – Beschaffungswesen bei Kliniken und Krankenhäusern

Das Auftragsberatungszentrum Bayern e.V. (ABZ) bietet im Rahmen des Projekts SESAM eine kostenfreie Veranstaltung für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber an, die sich für das Beschaffungswesen bei Kliniken und Krankenhäusern interessieren.
>>weiter
München 12.09.2018

Wirtschaftstag Rumänien

Die bilateralen Handelsbeziehungen zwischen Bayern und Rumänien wachsen seit Jahren kontinuierlich.
>>weiter
Bayreuth 10.09.2018

Neues zur Produktsicherheit für elektrische und elektronische Geräte

Sicherheit und Gesundheitsschutz für Verbraucher und Beschäftigte sind im EU-Binnenmarkt ein hohes Gut. Damit nur Produkte auf den Markt kommen, die diese Bedingungen erfüllen, gibt es mehr als 20 EU-Richtlinien.
>>weiter
München 06.09.2018

Achtung: AHK Slowenien informiert über betrügerische Anfragen

Die Deutsch-Slowenische Industrie- und Handelskammer (AHK Slowenien) warnt vor Betrugsversuchen: Diese passieren unter dem Deckmantel von Bestellungen vermeintlich slowenischer Unternehmen.
>>weiter
Bayreuth 05.09.2018

Bayerische Firmen nutzten das Enterprise Europe Network 2017 vielfältig

Seit Gründung des weltweit größten Beratungsnetzwerkes für kleine und mittlere Unternehmen vor nunmehr 10 Jahren unterstützt die IHK für Oberfranken Bayreuth gemeinsam mit neun weiteren bayerischen Partnern bayerische Unternehmen dabei, den EU-Binnenmarkt zu nutzen, um ihre Innovationskraft zu stärken und den Weg auf internationale Märkte zu finden.
>>weiter
Nürnberg 05.09.2018

Slowenien: Studie Made in Slovenia

Die Studie stellt die Branchen Automobilindustrie, Elektronik und Elektrotechnik, sowie Maschinenbau und Metallverarbeitung vor.
>>weiter
München 04.09.2018

1. Münchner Exportkontrolltag

Der Erfolg der bayerischen Exportwirtschaft hängt in hohem Maße von einer funktionierenden und effizienten Exportkontrolle ab. Mit Blick auf die politisch turbulenten Entwicklungen ist das derzeit schwierig.
>>weiter
Berlin 14.08.2018

KMU-Konferenz in Berlin: Lernen Sie das EEN kennen!

Sie wollen im Wettbewerb die Nase vorn behalten, innovativ sein und international wachsen? Sie suchen dafür Kontakte und Kooperationspartner in- und außerhalb Ihrer Region?
>>weiter
München 13.08.2018

Schweden: Bargeld vom Aussterben bedroht?‎

Ohne Moos viel los!‎: Schweden und die skandinavischen Länder gehen generell mit digitalen Bezahlsystemen flexibler ‎und schneller um als andere europäische Länder.
>>weiter
München 06.08.2018

Russland: EU sanktioniert weitere russische Firmen ‎wegen Bau der Krimbrücke

Im Zusammenhang mit der Errichtung der im Mai 2018 eröffneten Kertsch-Brücke, die das ‎russische Festland mit der Krim verbindet, sanktioniert die EU sechs weitere russische Firmen.
>>weiter
München 06.08.2018

Zollwert: Neuer Leitfaden der Weltzollorganisation

Der Leitfaden gibt wichtige und aktuelle Hinweise zur richtigen Berechnung des Zollwerts, ‎insbesondere unter Berücksichtigung von Verrechnungspreisen innerhalb multinationaler ‎Konzerne.‎
>>weiter

02.08.2018

Online-Tool der Brexit-Checkliste veröffentlicht

Am 30. März 2019 wird der Brexit Realität. Um den Unternehmen Hilfestellung zu leisten, hat der DIHK ein Online-Tool entwickelt, welches anhand von 18 Themenfeldern Orientierung bietet, wie sie sich auf den Brexit vorbereiten können.
München 01.08.2018

Fokus auf... Enterprise Europe Network (EEN) - Lotsen durch Europa

Zehn Jahre nach der Gründung hat sich das Enterprise Europe Network (EEN) etabliert: 600 Partner helfen kleinen und mittleren Unternehmen, das Potenzial des Binnenmarkts zu nutzen.
München 26.07.2018

Bayerische Unternehmerreise in die Niederlande

Das Bayerische Wirtschaftsministerium organisiert vom 12. bis 14. November 2018 eine Unternehmerreise in die Niederlande. Zielorte sind Rotterdam, Eindhoven, Utrecht und Amsterdam.
>>weiter
Brüssel 26.07.2018

Juncker-Plan übertrifft Ziele und mobilisiert in drei Jahren Investitionen in Höhe von 335 Milliarden Euro

Der Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI) hat seit Juli 2015 in der EU zusätzliche Investitionen in Höhe von 335 Mrd. Euro mobilisiert.
>>weiter
München 24.07.2018

EU: Sanktions-Landkarte ist online

Mittlerweile ist es für exportorientierte Unternehmen eine große Herausforderung, den Überblick über geltende Sanktionsmaßnahmen zu behalten. Zahlreiche Staaten unterliegen restriktiven Maßnahmen in unterschiedlicher Form.
>>weiter
Brüssel 24.07.2018

EU und Japan beschließen Freihandelsabkommen

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und EU-Ratspräsident Donald Tusk haben letzte Woche mit Japans Premierminister Shinzo Abe das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen der Europäischen Union und Japan unterzeichnet.
>>weiter
Nürnberg 18.07.2018

Dänemark: Erleichterung für Installateure

In Dänemark gilt eine Zulassungspflicht in den Bereichen „Elektro-, Sanitär- und Gasinstallation“. Ausführende Unternehmen müssen sich bei der zuständigen dänischen Sicherheitsbehörde (Sikkerhedsstyrelsen) um eine Zertifizierung bemühen, die der ISO 9001 entspricht.
>>weiter
München 12.07.2018

Exportpreis Bayern 2018 - Jetzt noch bewerben!

Warum Sie sich jetzt noch für den Exportpreis Bayern 2018 bewerben sollten, verrät Barbara Peinel, Leiterin der Abteilung Außenwirtschaft an der Handwerkskammer für München und Oberbayern.
>>weiter
München 11.07.2018

Dauerbrenner Brexit: So kann sich die Wirtschaft vorbereiten!

Die Uhr tickt. Großbritannien und Europa haben nur noch neun Monate Zeit, um sich auf ‎ein ‎Austrittsabkommen für den Brexit zu einigen. Nach wie vor laufen Verhandlungen zwischen ‎der ‎EU-Kommission und dem britischen Brexit-Team.
>>weiter
München 09.07.2018

Beratungsnetzwerk Enterprise Europe Network feiert 10. Geburtstag

„Wir stehen Unternehmen zur Seite" – so lautet der Slogan des Netzwerks, das die Europäische Kommission im vor zehn Jahren ins Leben gerufen hat. Über 600 Organisationen in über 67 Ländern unterstützen vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in allen Fragen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und des Innovationspotenzials in Europa.
>>weiter
München 09.07.2018

Umfrage für Akteure im Baugewerbe

Die Europäische Kommission bittet kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und alle im Baugewerbe Tätigen um Unterstützung für eine Studie zur Internationalisierung im Bausektor.
>>weiter
Bonn 05.07.2018

Brexit-Neuigkeiten: Geistiges Eigentumsrecht/Markenschutz

Unter dem Titel „Brexit prepardness“ veröffentlicht die Europäische Kommission Informationsschreiben an die Wirtschaftsbeteiligten (sogenannte „notice to stakeholders“).
>>weiter
Brüssel 04.07.2018

EU-Konsultation: Ursprungsrechner

Bereits seit geraumer Zeit setzt sich der DIHK zusammen mit Eurochambres für einen ‎webbasierten Ursprungsrechner (Rules of Origin Calculator) ein, um Unternehmen bei der ‎Berechnung des präferenziellen Ursprungs zu unterstützen.
>>weiter
München 04.07.2018

Im und Export: Erklärvideo

Was ist bei der Einfuhr und Ausfuhr von Waren zu beachten? Eine kompakte Übersicht erhalten Sie in dem 3-minütigen Video zum Im- und Export.
>>weiter
Nürnberg 28.06.2018

Exportschlager Musikinstrumente

Musikinstrumentenbauer haben hierzulande Tradition. Rund ein Fünftel deutscher Instrumentenbauer haben ihre Werkstätten in Bayern.
>>weiter
München 27.06.2018

Kontakte, Kontakte...Bayerische Delegationsreise vom 15. – 18.10.2018 nach Rumänien

Unter Leitung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums findet vom 15. bis 18. Oktober 2018 eine Delegationsreise nach Rumänien mit den Stationen Bukarest, Suceava und Iasi statt.
>>weiter
Frankfurt/Main 26.06.2018

Dienstleistungsexport: Deutscher Mittelstand ist top

Internationaler Dienstleistungshandel – auch der deutsche Mittelstand ist aktiv: Die Förderbank Kreditanstalt für Wiederaufbau veröffentlicht eine aktuelle Analyse.
>>weiter
München 21.06.2018

EU verlängert Krim-Sanktionen bis zum 23. Juni 2019

Der Europäische Rat hat seine Sanktionen gegen Russland als Reaktion auf die Annexion der ‎Krim und Sewastopols bis zum 23. Juni 2019 verlängert. ‎
>>weiter
Nürnberg 21.06.2018

Umsatzsteuersätze in Europa

Auch für dieses Jahr hat die Rechtsanwaltsgesellschaft Küffner Maunz Langer Zugmaier in einem Überblick die aktuellen Umsatzsteuersätze in Europa und die entscheidenden Pflichtangaben für den täglichen Rechnungsverkehr in der EU zusammengestellt.
>>weiter
München 19.06.2018

Brexit: Bayerische Wirtschaft: Schneller Abschluss der Brexit-Verhandlungen

Der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) fordert einen schnellen Abschluss der Brexit-Verhandlungen, um die anhaltende Unsicherheit im Großbritannien-Geschäft zu beenden.
>>weiter
Nürnberg 19.06.2018

Dänemark: Verlängerung der Grenzkontrollen

Dänemark verlängert die Kontrollen an der Grenze zu Deutschland um weitere sechs Monate bis zum 12. November 2018.
>>weiter
München 18.06.2018

Griechenland: Fortführung des Abbaus bestehender Kapitalverkehrskontrollen

Bereits im März 2018 hatte Griechenland einen Teil seiner Kapitalverkehrskontrollen abgeschafft.
>>weiter
München 15.06.2018

Dauerbrenner Brexit: EU-Konsultation zu Brexit-Zollquoten in der WTO

Die Europäische Kommission hat einen Verordnungsvorschlag über die Aufteilung der ‎Zollkontingente in der WTO-Liste der Union nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus ‎der Union und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 32/2000 des Rates veröffentlicht.‎
>>weiter
Prag 14.06.2018

Bayern in Prag

Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer ist nach Prag gereist, um mit dem deutschen Botschafter Dr. Christoph Israng über die politische Lage in Tschechien zu sprechen. Fast acht Monate nach der Parlamentswahl hat Tschechien noch immer keine bestätigte Regierung.
>>weiter
Brüssel 11.06.2018

Sie sind gefragt: Kommission befragt alle Bürger zur Zukunft Europas

Alle Europäerinnen und Europäer können in einer Online-Konsultation der EU ihre Meinung sagen, welchen Weg Europa künftig einschlagen soll.
>>weiter
München 24.05.2018

Internationale Ausschreibungen: Umfrage

Das Beratungsnetzwerk Enterprise Europe Network bietet Unternehmen, die sich für internationale Märkte interessieren, umfangreiche Serviceleistungen. Darunter ist die Beratung zur Teilnahme an internationalen öffentlichen Ausschreibungen.
>>weiter
Bonn 23.05.2018

Deutschland bleibt Schwedens wichtigstes Lieferland

Schweden ist nach Angaben von Germany Trade & Invest (GTAI) für deutsche Lieferanten ein attraktiver Auslandsmarkt.
>>weiter
20.05.2018

Projektopportunitäten in Entwicklungs- und Schwellenländern

Der Fokus liegt dabei auf Eigenstromversorgung von industriellen und kommerziellen Kunden. Die Projekte sind ökonomisch in sich tragfähig, da sie die Gesamtenergieversorgung für den Kunden günstiger als bisher gestalten.

Das PEP-Team erarbeitet für jede Projektopportunität eine belastbare Datenbasis zu Rahmenbedingungen sowie eine technische und ökonomische Analyse. Sofern aktuell eine Informationsveranstaltung oder AHK-Geschäftsreise in den Zielmarkt stattfindet, werden die Projektopportunitäten den Teilnehmern vorgestellt.

Teilnehmerdatenbank hilft

Darüber hinaus nutzt das PEP-Team ein vom ausländischen Kunden vorgegebenes Profil mit klaren Auswahlkriterien, um potenzielle deutsche Lieferanten bzw. Systemanbietern zu identifizieren. Dafür wird die Teilnehmerdatenbank der Exportinitiative Energie durchsucht. Alle Unternehmen, die auf das gewünschte Profil passen, erhalten das Projektdossier und werden mit dem potenziellen Geschäftspartner in Kontakt gebracht.

Wenn Sie Ihr Unternehmen in der Teilnehmerdatenbank registrieren möchten, haben Sie hier die Gelegenheit dazu. Ein möglichst vollständiges Profil in der Datenbank erhöht die Wahrscheinlichkeit, gefunden zu werden. Falls Sie bereits registriert sind, Ihr Profil aber aktualisieren möchten, können Sie sich an das PEP-Team (pep@giz.de) wenden.

Das Projektentwicklungsprogramm wird aktuell in folgenden Ländern angeboten:

  • Vietnam, Kambodscha, Myanmar
  • Jordanien, Libanon, Pakistan
  • Kenia, Madagaskar, Mauritius, Botsuana, Sambia, Nigeria, Ghana, Côte d´Ivoire, Mali, Senegal

(Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)

>>weiter
Nürnberg 17.05.2018

Schweiz: Versandhandelsregeln ändern sich zum 1. Januar 2019

Ab 1. Januar 2019 gibt es eine Umsatzgrenze von 100.000 CHF für den Versandhandel mit Kleinsendungen. Das hat die Eidgenössische Steuerverwaltung jetzt mitgeteilt.
>>weiter
Nürnberg 15.05.2018

Diskutieren Sie mit beim Thema CSR: Unternehmer und Verantwortung

Zum Thema CSR gibt es zwei Veranstaltungen in Nürnberg und München: Im Fokus stehen das Für und Wider gesetzlicher Regelungen für nachhaltiges Wirtschaften sowie die Möglichkeiten und Grenzen von CSR im Auslandsgeschäft.
>>weiter
Nürnberg 15.05.2018

Termintipp: 6. CE-Infotag

Termintipp für Importeure und Händler: Die EU beabsichtigt mit dem „Goods Package“ die Rahmenvorschriften zum Inverkehrbringen von Produkten zu ändern.
>>weiter
Brüssel 14.05.2018

USA: Webseite zu Leistungen deutscher Unternehmen

4800 deutsche Tochterunternehmen beschäftigen in den USA knapp 674.000 Menschen, fast die Hälfte davon im verarbeitenden Gewerbe. Die Direktinvestitionen aus Deutschland belaufen sich in den USA auf 373 Milliarden US$.
>>weiter
Wiesbaden 08.05.2018

EU ist für Deutschland der wichtigste Handelsmarkt

Die Europäische Union (EU) ist Deutschlands wichtigster Handelsmarkt.
>>weiter
Brüssel 02.05.2018

Neues EU-Portal: Produktvorschriften leichter finden

Die Europäische Kommission bietet eine neue Datenbank zur Suche nach Produktvorschriften in der EU. Unternehmen können hier produktspezifisch nach europäischen und nationalen Vorschriften suchen.
>>weiter
AbuDhabi/Muscat 02.05.2018

Pschierer: "Golf ist Chancenregion für Bayern"

Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer ist gestern Abend mit einer 30-köpfigen Delegation in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie in den Oman gereist.
>>weiter
München 30.04.2018

EU-Förderprogramm Horizon 2020 - Wie stelle ich Anträge im "KMU-Instrument"?

Das „KMU-Instrument“ ist eine Innovationsförderung im EU-Förderprogramm Horizon 2020. Möchten Sie wissen, wie Sie dafür ‎einen erfolgreichen Antrag stellen können?
>>weiter
München 30.04.2018

Neues zum Brexit ‎

Hier finden Sie die Ergebnisse von Studien, eine Checkliste sowie mögliche Auswirkungen auf Kosten bezüglich den kommenden Brexits. Das Dossier haben die EU-Experten der IHK für München zusammengestellt.
>>weiter
Nürnberg 26.04.2018

Firmenbesuch in Österreich; Bereich Materials

Im Rahmen des Enterprise Europe Network organisiert Bayern Innovativ gemeinsam mit seinem österreichischen EEN-Partner SFG Graz und bayern photonics e.V. einen Besuch der JOANNEUM RESEARCH MATERIALS...
>>weiter
Petrovice 26.04.2018

Tschechien - Deutschland: Zoll unterzeichnet Zusammenarbeitsvereinbarung

Die Leiter der deutschen und tschechischen Hauptzollämter, die beiderseits an der gemeinsamen Grenze liegen, haben gestern im tschechischen Grenzort Petrovice, eine Vereinbarung über ihre künftige Zusammenarbeit im Bereich Kontrollen im Grenzgebiet unterzeichnet.
>>weiter
Nürnberg 25.04.2018

Exportschlager Musikinstrumente

Eine Expertendelegation aus Polen, Tschechien, Österreich und der Schweiz besucht die deutschen Cluster des Musikinstrumentenbaus, um sich über den deutschen Musikinstrumentenbau zu informieren und neue Geschäftskontakte zu knüpfen.
>>weiter
Nürnberg 24.04.2018

Brexit-Umfrage der Generalzolldirektion

Am 30. März 2019 verlassen die Briten die Europäische Union. Sehr wahrscheinlich ist, dass es ‎nach dem Austritt eine Übergangsphase bis Ende 2020 geben wird.
>>weiter
Nürnberg 27.03.2018

EU-Förderung für branchenübergreifende Kooperationsprojekte in den Bereichen Luftfahrt und Energie mit Biotechnologie, IKT und Medizintechnik

Ziel des EU-geförderten Projektes “Cross4Health” ist es, Potenziale zu erschließen, die sich aus der Zusammenarbeit von KMUs aus den Branchen Luftfahrt und Energie mit Unternehmen aus Biotechnologie, IKT und Medizintechnik ergeben.
>>weiter
München 22.03.2018

Unternehmensnachfolge im Alpenraum

Manche Unternehmer finden keinen Nachfolger, weil sie sich bei der Suche nur auf die nähere Umgebung beschränken. Dabei kann eine grenzüberschreitende Nachfolge viele Chancen bieten.
>>weiter
Berlin 20.03.2018

Brexit-Frist: Endlich herrscht Klarheit!

Als "ersten notwendigen Schritt" hat Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), die gestrige Einigung auf eine Übergangsfrist beim Brexit begrüßt.
>>weiter
Bayreuth 19.03.2018

Umfrage zu Produkt- und Markenpiraterie in der EU

Die EU-Kommission hat mit dem Ziel eine sogenannte „Watchlist“ zu erstellen, eine Konsultation zu Produkt- und Markenpiraterie in der EU gestartet.
>>weiter
Bonn 15.03.2018

Österreich: Erneuerbare Energien sind "in"

Der Ausbau erneuerbarer Energien hat nach Angaben der Deutschen Handelskammer in Österreich (AHK) beim Großteil der österreichischen Bevölkerung ungebrochen einen hohen Stellenwert.
>>weiter
München 12.03.2018

Aufatmen für Handwerksbetriebe: Tessiner Gewerbegesetz verstößt gegen Binnenmarktgesetz

Anfang 2016 hat das Tessiner Gewerbegesetz zwei Verfügungen erlassen, die gegen das Binnenmarktgesetz verstoßen.
>>weiter
Brüssel 08.03.2018

Sind Sie gefördert worden? - Umfrage der EU-Kommission

Haben Sie als Unternehmer Förderprogramme des Landes, Bundes oder der EU in Anspruch genommen?
>>weiter
Nürnberg 01.03.2018

Achtung Förderung: EU fördert Innovationsassessment für bayerische Unternehmen‎

Unternehmen befinden sich heutzutage in einem harten Wettbewerb. Die kontinuierliche Entwicklung neuer Ideen, Produkte und Dienstleistungen und das ‎betriebliche Innovationsmanagement sind immer wichtiger, um auf dem Markt handlungs- und ‎wettbewerbsfähig zu bleiben.
>>weiter
Nürnberg 01.03.2018

Neue EU-Kampagne zu gefährlichen Substanzen

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) ist die Agentur der Europäischen Union, die für Informationen über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit zuständig ist.
>>weiter
München 27.02.2018

55 Jahre Elyséevertrag - Initiative für Ausbau der Jugendaustauschprogramme auf europäischer Ebene

Der Elyséevertrag jährt sich in diesem Jahr zum 55. Mal. Zu diesem Anlass fand jetzt der „Deutsch-französische Tag der Mobilität von Auszubildenden in Europa“ statt.
>>weiter
München 21.02.2018

Brexit: Video zu Sachstand und Perspektiven

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner diskutiert im Vorfeld der 54. Münchner Sicherheitskonferenz am 16. Februar 2018 im Bayerischen Wirtschaftsministerium mit dem Brexit-Beauftragten der EU-Kommission Michel Barnier über die EU-Austrittsverhandlungen des Vereinigten Königreichs.
>>weiter
München 21.02.2018

Netzwerken zwischen Schottland und Bayern

Seit dem Jahr 2008 leben erstmals mehr als 50 Prozent der Weltbevölkerung in Städten. Prognosen sagen voraus, dass es 2030 schon 60 Prozent sein werden.
>>weiter
London 14.02.2018

Brexit hat Folgen für die CE-Kennzeichnung

Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbH (GTAI) - nun mitteilt, sind vom Brexit auch Unternehmen betroffen, die nicht in Großbritannien aktiv sind.
>>weiter
Bayreuth 08.02.2018

Kaunas zu Gast in Oberfranken

Bereits seit 2002 arbeiten die IHK für Oberfranken Bayreuth und die Industrie-, Handels- und Handwerkskammer in Kaunas/Litauen im Rahmen europäischer Projekte zusammen.
>>weiter
München 07.02.2018

Achtung: Die neue Datenschutz-Grundverordnung in der EU

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung ein. Sie gilt für alle in der EU tätigen Unternehmen, egal wo sie ansässig sind.
>>weiter
München 07.02.2018

Neues Mehrwertsteuersystem soll kleine Unternehmen entlasten

Die EU-Kommission hat einen Richtlinienvorschlag für ein gemeinsames Mehrwertsteuersystem zur Sonderregelung für Kleinunternehmen vorgelegt.
>>weiter
Nürnberg 31.01.2018

Belgien und Spanien: Exportberichte aktualisiert!

Die neuen Exportberichte über Belgien und Spanien sind da!
>>weiter
26.01.2018

Spezialisten gesucht für herausfordernde Märkte!

Mit der Entsendung von sogenannten EZ-Scouts stellt das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) deutschen Unternehmen fachkundige Beraterinnen und Berater mit entwicklungspolitischem Know-how zur Verfügung.

IHK "EZ-Sprechtag" zu Unterstützungsangeboten der deutschen Entwicklungszusammenarbeit

Termin: Donnerstag, 15.03.2018, Uhrzeit: 10:00 bis 16:00 UhrOrt:IHK Würzburg-Schweinfurt, Mainaustraße 33, 97082 Würzburg, Haus C, Raum: C 102

Oftmals brachliegende Geschäftspotenziale

Schwellen- und Entwicklungsländer in Afrika, Asien, Afrika, Lateinamerika und Osteuropa sind auch für Mittelständler die Wachstumsmärkte der Zukunft. Doch viele, vor allem mittelständische Unternehmen, scheuen die hohen wirtschaftlichen und politischen Risiken eines Engagements. So bleiben Geschäftsmöglichkeiten bislang vielfach ungenutzt.

Ihre Unterstützung bei Ihrem Engagement in Entwicklungs- und Schwellenländern

Die Bundesregierung unterstützt im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) Unternehmen beim Engagement in Entwicklungs- und Schwellenländern in entwicklungspolitisch relevanten Projekten. Als Brücke in risikoreiche Märkte können deshalb für viele Unternehmen Angebote und Projekte der deutschen EZ dienen, die ein attraktives Spektrum an Finanzierungsinstrumenten, Begleitmaßnahmen und Beratung für unterschiedliche Phasen Ihres Auslandsgeschäfts bietet.

Teilnahmekriterien

Die Teilnahme für Unternehmen an den EZ-Förderprogrammen orientiert sich an folgenden Kriterien:

  • Mind. 10 Mitarbeiter
  • Mind. 3 Jahre am deutschen Markt
  • Mind. 1 Mio. Euro Jahresumsatz

Sie erfüllen die Mindestanforderungen? Sie sind bereits in solchen Ländern aktiv oder planen den Markteintritt? Sie haben innovative Produkte, Dienstleistungen oder Ideen für nachhaltige Markterschließungsprojekte? Dann lassen Sie sich vom EZ-Scout Bayern beraten: Oliver Wagener unterstützt seit dem 1. Januar 2017 bayerische Unternehmen bei der Auslandsmarkterschließung in Entwicklungsländern und steht als Ansprechpartner zu entwicklungspolitischen Fragestellungen zur Verfügung.

Ihr kostenfreier Beratungstermin

Die jeweils ca. 45-minütigen Beratungstermine finden am 15. März 2018 von 10:00 - 16:00 Uhr in der IHK Würzburg-Schweinfurt statt und sind kostenfrei.

Ihr Nutzen

Beratung/Begleitung/Förderung/Finanzierung für Ihr nachhaltiges Markterschließungsprojekt

Themen der Beratung

  • Welche Arten von Investitionen in einem Entwicklungs- und Schwellenland werden finanziert?
  • Was sind investitionsbegleitende Machbarkeitsstudien?
  • Wie werden Pilot- und Demonstrationsprojekte gefördert?
  • Welche Unterstützung liefern die EZ-Programme bei der Fachkräftesicherung

(Quelle: IHK Würzburg)

>>weiter
Nürnberg 25.01.2018

Bayern auf der 60. Internationalen Maschinenbaumesse in Brünn

Im Oktober 2018 feiert die Internationale Maschinenbaumesse (MSV) im tschechischen Brünn das 60-jährige Jubiläum.
>>weiter
München 24.01.2018

Geschäftschancen bei öffentlichen Ausschreibungen in Österreich, Südtirol und Italien

Als deutschsprachige Länder bieten Österreich und Südtirol beste Voraussetzungen für deutsche Bieter bei öffentlichen Ausschreibungen.
>>weiter
Berlin 22.01.2018

Deutsch-Französischer Tag der Mobilität

Mehr junge Auszubildende für einen Auslandsaufenthalt im Partnerland zu gewinnen, ist das Anliegen des heutigen „Deutsch-Französischen Tages der Mobilität von Auszubildenden in Europa“.
>>weiter
Berlin 22.01.2018

DIHK-Bilanz nach einem Jahr Trump

Ein Jahr Donald Trump als US-Präsident. Die von ihm ausgegebene Maxime 'America first' und ihre Folgen für die deutsche Wirtschaft kommentiert Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).
>>weiter
Helsinki 18.01.2018

Finnland: Internationale Start-up-Szene trifft sich in Helsinki

Finnlands Industriemessen bieten deutschen Unternehmen eine gute Möglichkeit, die lokale Branchenszene sowie die Importkonkurrenz und technologische Trends kennenzulernen.
>>weiter
Bayreuth 17.01.2018

Biofach 2018: Armenische Anbieter auf Kontaktsuche

Bald findet wieder die Biofach in Nürnberg statt, die weltweit größte Bio-Messe.
>>weiter
Nürnberg 17.01.2018

Mitarbeiterentsendung nach Italien: Was muss gemeldet werden?

Wer Mitarbeiter für Aufträge nach Italien entsendet, muss sie vor Arbeitsbeginn beim Ministerium für Arbeit und Soziales online anmelden.
>>weiter
Nürnberg 16.01.2018

Mitarbeiterentsendung: Wichtig bei Montagen im Ausland: die 183-Tage-Regel

Bei längeren Montagen oder Baustellen im Ausland kommt immer wieder die Frage nach der 183-Tage-Regel auf? Was bedeutet diese oder wie funktioniert sie?
>>weiter
Nürnberg 16.01.2018

Wieder soweit: Bayerische Musikinstrumentenbauer auf der Mondomusica in Cremona

Die Mondomusica, der Internationale Salon handwerklich gefertigter Musikinstrumente, ist im Messekalender des bayerischen Handwerks seit vielen Jahren ein fester Bestandteil.
>>weiter
München 15.01.2018

EU-Embargo gegen Venezuela

Die EU hat angesichts der politischen Lage in Venezuela Sanktionen gegen dieses Land verhängt.
>>weiter
Passau 11.01.2018

Zoll: Ursprungserklärung für Kanada

Als Präferenznachweis für die Lieferung von Ursprungswaren nach Kanada gibt es nur nicht-förmliche Ursprungserklärungen.
>>weiter
Bonn 10.01.2018

Belgien: Erhöhung der LKW-Maut über 3,5 Tonnen

Zu Jahresbeginn 2018 verteuern sich in Belgien die Mauttarife für Fahrzeuge, wenn sie inklusive Anhänger ein Gewicht von 3,5 Tonnen übertreffen.
>>weiter
München 10.01.2018

Finnland-Delegationsreise: „Mobilität der Zukunft“ und „Digitale Wirtschaft“

Finnland hat sich zu einer modernen Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft entwickelt. Wichtigster Industriezweig ist die Metall- und Elektroindustrie.
>>weiter
München 10.01.2018

Termintipp: Fördermöglichkeiten für deutsch-kanadische Projekte

Am 29. Januar 2019 lädt der EEN-Partner Bayerische Forschungsallianz zur Informationsveranstaltung „Canada Germany Info Sessions on joint SME funding options“ nach München ein. Kleine und mittlere Unternehmen aus beiden Ländern haben dabei die Chance, einen detaillierten Überblick über Fördermöglichkeiten für gemeinsame Projekte zu bekommen.
>>weiter
München 09.01.2018

Rumänien: EU-Ratspräsidentschaft

Am 01.01.2019 hat Rumänien für sechs Monate den Vorsitz des Rates der Europäischen ‎Union angetreten und kann damit die Schwerpunkte des Ministerrates bestimmen. Höchste Priorität im ersten Halbjahr 2019 wurde dabei dem ‎wirtschaftspolitischen Handeln eingeräumt. ‎
>>weiter
München 08.01.2018

Frankreich: Entsendegebühr entfällt!

Die ursprünglich ab dem 1.1.2018 vorgesehene Entsendegebühr von 40 Euro je entsandtem ausländischen Mitarbeiter, der in Frankreich arbeiten will, entfällt.
>>weiter
München 08.01.2018

Wirtschaftsforum für bayerische und polnische Unternehmen

Im Bereich der erneuerbaren Energien befindet sich Polen derzeit in Aufbruchsstimmung.
>>weiter
Nürnberg 20.12.2017

CE-Kennzeichnung: Neues Gerichtsurteil zur Anbringung

Die CE-Kennzeichnung ist auf dem Produkt selbst anzubringen, wenn dort ausreichend Platz zur Verfügung steht.So regelt beispielsweise die Niederspannungsrichtlinie in Artikel 17.
>>weiter
München 19.12.2017

Importeure in der EU: der Trade Helpdesk hilft!

Wenn Sie Importeur sind, können Sie sich den Trade Helpdesk der EU-Kommission zu nutzen machen.
>>weiter
München 18.12.2017

VAE und Sultanat Oman: Chancen am Golf - Delegationsreise

Ziele sind die Hauptstädte Abu Dhabi und Muscat. Ziel der Reise ist es, durch Gespräche mit öffentlichen Stellen Experten und Vertretern der Wirtschaft vor Ort Einblick in Projekte und wirtschaftliche Möglichkeiten zu gewinnen.
>>weiter
München 13.12.2017

Tschechien - Bayern: 15,1 Millionen Euro für 20 zusätzliche Projekte

Der Begleitausschuss des EU-Förderprogramms INTERREG Bayern – Tschechien hat unter Vorsitz des Bayerischen Wirtschaftsministeriums die Förderung von 20 weiteren Projekten genehmigt - zusätzlich zu den bereits 90 geförderten Projekten.
>>weiter
München 12.12.2017

Antidumping-Grundverordnung: EU-Parlament beschließt neue Berechnungsmethode

Die Antidumping-Grundverordnung ist die Basis für die Einführung, Berechnung und Erhebung von Antidumping-Zöllen.
>>weiter
Kopenhagen 12.12.2017

Dänemark: Geschäftsreise „Bauwirtschaft im Denkmalschutz“

Wenn Sie im Bereich der Denkmalpflege als Handwerker aktiv sind, können Sie vom 5. – 8. März 2018 an einer Geschäftsanbahnungsreise nach Dänemark teilnehmen.
>>weiter
London 11.12.2017

Brexit: Übergang in Phase 2 gut, Sorgen bleiben aber!

Die Deutsch-Britische Wirtschaft begrüßt, dass die Brexit-Verhandlungen nun voraussichtlich Mitte/Ende Dezember in die zweite Runde gehen. Denn erst in dieser zweiten Phase wird klarer werden, wie sich das zukünftige Verhältnis zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU gestalten wird.
>>weiter
11.12.2017

Kommende bayerische Delegationsreisen

Das Bayerische Wirtschaftsministerium führt regelmäßig Delegationsreisen zur Erkundung ausländischer Märkte und zur Kontaktanbahnung durch
>>weiter