Partnering Event Medica - die weltweit größte Medizintechnikmesse

Düsseldorf 05.10.2023

Die MEDICA ist die weltgrößte und bedeutendste Fachmesse im Bereich Medizin. Seit über 20 Jahren veranstaltet EEN Bayern Mitglied Bayern Innovativ und EEN-Netzwerkpartner ZENIT in Zusammenarbeit mit weiteren europäischen und internationalen Partnern eine Kooperationsbörse.

 

Medica - Healthcare Brokerage Event 2023

Ziel ist es, Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen dabei zu unterstützen, Partner in Europa und weltweit für Produktentwicklung, Herstellungs- und Lizenzvereinbarungen, Vertriebs-/Technologiepartnerschaften, Finanzierung/Investment, öffentliche Beschaffung und Forschungskooperationen im Bereich Medizin zu finden.
Diese internationale Kooperationsbörse auf der MEDICA hat eine Tradition von mehr als 20 Jahren. In den letzten Jahren nahmen durchschnittlich 350 Teilnehmer aus etwa 40 Ländern mit 700 vorausgewählten und vereinbarten Treffen am Event teil. 

Zielgruppe/ Themen

Die Kooperationsbörse richtet sich sowohl an Unternehmen als auch an Universitäten/Forschungseinrichtungen und Krankenhäuser, die Partner für eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit suchen und die Grundlage für neue Geschäftsbeziehungen legen wollen. Mehr und mehr Bedeutung gewinnen die Themen Finanzierung/Investment sowie öffentliche Beschaffung für die Kooperationsbörse. Thematisch sind alle Bereiche der Medizin/-technik bzw. Gesundheitswirtschaft abgedeckt, insbesondere 

  • Telemedizin und Digitalisierung
  • Prototypen und 3D-Druck
  • Medizinische Textilien
  • Geriatrische Medizin
  • Innovative Beschaffung für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen
  • Finanzierung und Markteintrittsmöglichkeiten 
  • Nachhaltige Gesundheitsversorgung

Termine

Traditionell stehen die vier Tage auf der Messe MEDICA für Kooperationsgespräche zur Verfügung standen. Auch in diesem Jahr wird der digitalen Austausch unterstützt.
Im Zeitraum vom 01.-30. November 2023 gibt es zusätzlich die Möglichkeit, sich online zu treffen, falls Sie terminlich zum Messezeitpunkt verhindert sind.

Der Veranstalter bietet so eine größere Flexibilität und mehr Möglichkeiten für bilaterale Gespräche. 

Registrierung und Teilnahmekonditionen

Unternehmen, Verbände, Forschungseinrichtungen (Non-EEN-Area)   - 250,-€
Unternehmen, Verbände, Forschungseinrichtungen (EEN-Area)           - 150,-€
Start-ups                                                                                                -  75,-€

Detaillierte Aufführungen weiterer Teilnehmerstaaten sowie zusätzliche Angebote aus dem medizintechnischen Bereich finden Sie auf der Veranstaltungshomepage

Die Registrierung mit Beschreibung eines individuellen Kooperationsangebotes oder -gesuches ist bis Anfang November empfohlen.