BIHK-Studie: Dienstleistungsverkehr im EU-Binnenmarkt: Hürden, Hindernisse und Herausforderungen

München 09.01.2017

Dienstleistungen gewinnen weltweit an wirtschaftlicher Bedeutung. Dies zeigt sich sowohl in der zunehmenden Wirtschaftskraft des Dienstleistungssektors, als auch in der wachsenden Zahl an Dienstleistungen, die vom produzierenden Gewerbe erbracht werden.

 

Dabei werden Dienstleistungen nicht nur innerhalb der Landesgrenzen, sondern zunehmend auch grenzüberschreitend angeboten.

Um Potenziale grenzüberschreitender Dienstleistungsaktivitäten zu erschließen, müssen Unternehmen einige Herausforderungen überwinden. Die neue Studiedes Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK) zeigt diese auf und nennt konkrete praxisorientiert Lösungsansätze. Handlungsfelder werden zudem auch an die Außenwirtschaftsförderung adressiert.Die Studie kann hier auf der Homepage der IHK München heruntergeladen werden.